KREISPOKAL 2017/2018

25.07.2017 - FuPa.net

"TSV Malente zieht in die zweite Pokalrunde ein"

4:2-Erfolg gegen den TSV Gremersdorf

Verbandsligist TSV Malente ist als erste Mannschaft in die dritte Runde des Kreispokals eingezogen. Das Team von Trainer Stefan Schümann gewann beim TSV Gremersdorf mit 4:2(3:0) Toren und zeigte dabei in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung.

Die Malenter erwischten einen Traumstart. Bereits nach wenigen Sekunden schloss Kolja Wuske den ersten Malenter Angriff zum 1:0 ab. Gremersdorf spielte körperbetont und robust, während es die Malenter mit spielerischen Mitteln versuchten und damit die Partie bestimmten. In der 13. Minute erhöhte Fabian Riemann auf 2:0. Die Gäste setzten nach und legten kurz vor der Halbzeitpause durch Neuzugang Paul Preus das 3:0 nach.
Nachdem Janis Otte in der 53. Minute sogar auf 4:0 erhöht hatte, schraubten die Malenter einen Gang zurück. Prompt fiel nahezu im Gegenzug das 1:4 für Gremersdorf durch Fabian Kunkel. Auch wenn die Malenter im zweiten Durchgang längst nicht mehr so zwingend spielten, geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Daran änderte auch der zweite Gremersdorfer Treffer, wiederum durch Kunkel, in der 84. Minute nichts mehr.
„Mit der Leistung in der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Danach gingen uns, auch bedingt durch das intensive Training, die Kräfte aus. Da haben wir unsere Linie verloren“; sagte Stefan Schümann. Am Sonnabend, den 29. Juli, treten die Malenter um 13 Uhr zum Testspiel bei der Sportvereinigung Pönitz an.

 

Spielberichtsbögen